5 Fragen an Qualitätsmanagerin Birgit Pecher

Birgit Pecher ist seit einiger Zeit unsere neue Qualitätsmanagerin. Zeit sie besser kennenzulernen und ihr ein paar Fragen zu stellen.

Frau Pecher erzählen Sie doch ein bisschen etwas über Ihren Werdegang!

Studiert habe ich Ernährungswissenschaften mit Schwerpunkt Lebensmittelproduktion und — technologie an der Universität Wien. Danach habe ich auch gleich begonnen in diesem Bereich zu arbeiten etwa bei Do&Co, Mars Austria oder zuletzt bei Coca-Cola HBC Austria GmbH.

Drei Wörter die Sie gut beschreiben…

Klein, aber oho! ;-)

Wenn Sie einem Fremden Ihre Arbeit erklären müssten wie würden Sie das tun?

Erst einmal ist kein Tag wie der andere! Mir obliegt die Sicherstellung, Kontrolle und Optimierung der Qualitäts-, Hygiene-, Umwelt-, Arbeitssicherheits– und Gesundheitsstandards in den Eurest Betrieben sowie die Aufrechterhaltung und Optimierung des Qualitätsmanagementsystems. Als Grundlage dienen hier die Normen  ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001, die Vorgaben der Compass Group sowie natürlich die österreichischen Gesetze. Ganz oben steht hier die Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit, denn Qualität ist kein Zufall und jeder Mitarbeiter/jede Mitarbeiterin bei Eurest ist dafür verantwortlich. Zu diesem Zweck schulen wir unsere Mitarbeiter/innen auch laufend.

Eurest Qualitätsmanagement

Qualität kommt nicht von ungefähr!

Das klingt nach einem sehr großen Aufgabengebiet. Was an Ihrem Job als Leiterin des Qualitätsmanagement gefällt ihnen dabei am besten?

Genau das, dass es sehr abwechslungsreich und vielfältig ist. Jeder Tag bringt neue Aufgaben und Herausforderungen. Und vor allem lernt man nie aus, da sich gerade im Bereich der Lebensmittelsicherheit, Ernährung etc enorm viel tut.

Jährliche Eurest-Sicherheitskampagne

Gehört auch dazu: Die jährliche Eurest-Sicherheitskampagne

Haben Sie vielleicht noch einen kleinen Haushaltstipp für unsere Leser?

Ja sicher. Auf Hygiene im Kühlschrank sollte man unbedingt achten, denn sonst vermehren sich Bakterien und Schimmelpilze. Das führt dazu, dass Lebensmittel schneller verderben. Die Haltbarkeit von Lebensmitteln hängt nicht nur davon ab, wie gut sie verpackt sind, sondern auch, wie sauber der Kühlschrank ist.

Sie sollten den Kühlschrank daher mindestens einmal im Monat komplett leer räumen und auswischen. Die besten Hausmittel zum Reinigen des Kühlschrankes sind heißes Wasser, in das Sie entweder etwas Essig oder Zitronensäure geben. Denn auf leicht sauren Oberflächen können sich Schimmel und Bakterien nicht vermehren.

Sollten Sie noch weitere Fragen an Frau Pecher haben, bitte einfach in dem Kommentaren posten!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>